Sex and Death 101 Stream Deutsch

Sex and Death 101
Was wäre, wenn Du eine Liste bekommst, auf der all die Personen stehen, mit denen Du jemals Sex hattest - und in Zukunft haben wirst? Mit dieser kniffligen Frage wird der erfolgreiche Sonnyboy Roderick Blank konfrontiert, als er eine Woche vor seiner Hochzeit eine merkwürdige Email mit den Namen all seiner bisherigen und auch zukünftigen Sexualpartner erhält! Vollkommen besessen und verwirrt verliebt er sich dabei in die mysteriöse Femme Fatale Gillian, die leider nicht auf seiner Liste steht im Gegensatz zu einem Porno-Starlet und einer Klasse jungfräulicher Highschool-Schülerinnen!

Reviews

Michael
Könnte man bei dem Titel „Sex an Death 101“ das schlimmste erwarten, entpuppt sich der Film als bittersüße, schwarze Komödie. Simon Baker (Der Teufel trägt Prada, The Ring 2) überzeugt in seiner Rolle nicht nur durch sein Aussehen, sondern zieht die Zuschauer mit einer soliden Gesamtleistung auf seine Seite. Er schafft es den den fast verheirateten Mann mit seinen neuen sexuellen Möglichkeiten so darzustellen, dass man nie an seinen Aktionen zweifelt und in manchen Szenen sogar Mitleid mit der Filmfigur Roderick Blank hat. Wenn Blank zum Beispiel mit einer hübschen Blondine anbändelt und aus Versehen mit deren Oma im Bett landet, die den gleichen Namen trägt, dann ist das solch ein Moment. Man muss bei der Besprechung aber auch über einen anderen Darsteller beziehungsweise über eine andere Darstellerin reden: Winona Ryder (Durchgeknallt, Mr. Deeds). Nach ihren beiden fulminanten Leistungen in den Tim Burton Filmen „Beetlejuice“ und „Edward mit den Scherenhänden“ ist es lange, lange Zeit ruhig um die talentierte Mime geworden und „Sex and Death 101“ kann durchaus als so etwas wie ein Comebackversuch gewertet werden. Und als solcher funktioniert der Film hervorragend. Ryder hat mit ihre Leistung nämlich nicht nur mich überzeugt, sondern scheinbar auch die Verantwortlichen in Hollywood. Wie sonst ist es zu erklären, dass sie in dem neuen „Star Trek“-Film eine Rolle übernommen hat? Die Figur Death Nell ist dabei mit Sicherheit nicht einfach zu spielen gewesen, denn Death Nell ist mehr als eine Frau die Männer vernascht uns ins Koma befördert. Sie ist ein Wesen mit einem dunklen Geheimnis, eine Frau mit Sorgen und Ängsten und sehr verletzlich. Es bedarf schon einiges an schauspielerischem Feingefühl um diese Rolle überzeugend zu spielen und dies hat Ryder bewiesen. Bei einer Komödie ist natürlich auch der Humor nicht zu verachten. Ein Film kann schließlich nicht von seinen Schauspielern alleine leben. Hier ist es Regisseur und Drehbuchautor Daniel Waters (Happy Campers, Hudson Hawk) gelungenen die meiste witzigen Szenen unterhaltsam zu inszenieren und die Pointen an den richtigen Stellen zu platzieren. Einige der Gags sind zwar etwas zu vorhersehbar und einige nur knapp über der Gürtellinie angesiedelt, doch unter dem Strich hat Waters eine ordentliche Leistung abgeliefert, die nur wenig Raum für echte Kritik lässt. [Sneakfilm.de]

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.