Caligula II Stream Deutsch

Caligula II
Die Schreckensherrschaft von Caligula: Orgien, Folterungen und Mord. Dies ist die unglaublichste Verfilmung des klassischen Stoffs, die jemals produziert wurde. Nach 2-jähriger Arbeit und Recherche, sowie unter Mithilfe der Produzenten ist es gelungen, verschollenes Material wieder ans Tageslicht zu bringen und das bislang größte Werk von Joe d'Amato mit allen Sex- und Gewaltexzessen in bestmöglicher Qualität wieder herzustellen und zu restaurieren.

Reviews

Kalla Malla
Jetzt mal unter uns: Hat Joe D'Amato außer "Man Eater" und "Absurd" auch nur einen guten Film bewerkstelligt? Und selbst die beiden eben genannten Filme sind per se ja nicht "gut" im eigentlichen Sinne, sondern einfach solide Mitternachtskino Ware, die durch heftige Gewalt und deutsche Verbote erst den Stellenwert bekommen hat, die sie zum heutigen Tage innehaben. D'Amatos weiteres Schaffen belief sich seitdem entweder auf ganz annehmbare andere Filme wie "Killing Birds" oder "Emanuelle In America", halbgaren C-Filmen wie "Frankenstein 2000" oder Hardcorepornos, zu welchen "Caligula 2" natürlich zählt. Tinto Brass' "Caligula" mit Malcom McDowell in der Hauptrolle, ist ohne Frage ein absolutes Meisterwerk. Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Film schon gesehen habe, und jedesmal aufs neue von der unfassbaren Boshaftigkeit überrumpelt wurde. "Caligula 2" wäre gern auch so ein Film, aber verkommt in der über 2 Stunden andauernden Langfassung zu einer einzigen Orgie, die weder herausragend ästhetisch daherkommt, noch filmisch besser als Tinto Brass Film ist. Es wird befriedigt und blank gezogen was das Zeug hält, aber der Film kann nunmal nicht darüber hinwegtäuschen, dass er mehr Porno denn Sexploitation-, Splatter- oder Horrorfilm im weitesten Sinne ist. Die wenigen Gewaltszenen hat D'Amato selbst schon wesentlich besser in anderen Film in Szene gesetzt und auch ansonsten ist dieser Film derselbe Krampf, wie seine beiden nahezu identischen Werke "In Der Gewalt Der Zombies" oder "Porno Holocaust". Langweilige Rammelfilmchen, die weder die Pornoklientel ansprechen können, noch die Horrorgroßgemeinschaft, die wahrscheinlich angedachte Zielgruppe, zufriedenstellen können. Auch die Pferdeszene ruft erschreckenderweise bloß noch ein müdes Gähnen hervor, denn die hat der Großmeister an anderer Stelle schonmal verwendet. Warum zur Hölle sollte jemand nach dem originalen "Caligula", der damals erfolgreich ganze Gesellschaftsschichten geschockt hat, unfassbar brutal daherkam, wunderschön ausgestattet und gefilmt war und einen herausragenden Darsteller in Form von McDowell in der Hauptrolle hatte, sich dieses billig heruntergekurbelte Machwerk antun, welches in der Langfassung keiner erkennbaren Handlung folgt, sondern einfach von einer Orgie zur nächsten schwenkt? Kaum dass der Film nur den Hauch einer Handlung erkennen lässt, wird ein 20 minütiges Gelage dazwischengeschoben und der Zuschauer hat schon längst wieder den Faden verloren. "Caligula 2 - Die Wahre Geschichte" ist ein Schundfilm in Reinkultur, nur leider keiner, der für moralisch fragwürdige Unterhaltung dient. Vielleicht hilft es, wenn man im Gegensatz zu mir, vorher sich nicht in einem Marathon die ganze "Spartacus" Serie reinpfeift, weswegen man "Caligula 2" dauerhaft mit der modernen Ästhetik des Serienerfolges vergleicht, aber auch so kann ich mir nicht vorstellen, dass der Film auch nur irgendeinen alleine vom Filmischen überzeugen kann. Ja, der Film wirkt auf den ersten Blick halbwegs gut ausgestattet, aber das ist im Zweifelsfall blendendes Beiwerk. Es bleibt ein langweiliger Film, gespickt mit massenhaft langweiliger Pornoszenen, der einem unerreichbaren "Original" nacheifert. Da können noch so viele Babies getötet, oder Leuten Stecken in den Arsch gepieckst werden, der erste 'Caligula' bleibt unerreicht.

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.