Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1 Stream Deutsch

Die Ewigkeit ist erst der Anfang!
Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1
Ein Jahr voller Glück, aber auch voller Schmerz liegt hinter Bella. Ein Jahr, in dem sie fast zerbrochen wäre, weil ihre Leidenschaft für Edward und ihre innige Freundschaft zu Jacob einfach unvereinbar schienen. Aber nun ist ihre Entscheidung gefallen: Nach einer wunderschönen Hochzeit auf dem Anwesen der Cullens reisen Bella und Edward nach Rio de Janeiro und verbringen auf einer Insel vor der Küste ihre Flitterwochen. Doch das junge Eheglück findet ein schnelles Ende, als eine Serie von schicksalshaften Ereignissen ihre Welt zu zerstören droht...
Title Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1
Release Date 2011-03-15
Runtime
Genres Abenteuer Fantasy Liebesfilm
Production Companies Zohar International, Summit Entertainment, Sunswept Entertainment, TSBD Canada Productions, TSBD Louisiana, TSBD Productions, Temple Hill Entertainment, Total Entertainment
Production Countries United States of America

Reviews

Michael
Nicht nur für Bella ist in „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1“ ein großer Tag gekommen, auch die weibliche Zielgruppe hat der Hochzeit von Bella und Edward entgegen gefiebert und bekommt nun die Romantik die sie verdient haben. Endlich schließen Bella und Edward den Bund für die Ewigkeit! Dies ist allerdings auch schon alles, was der erste Teil des Finales an Highlights zu bieten hat, danach macht die Serie mit diesem Film nämlich einen Schritt zurück. Alles wirkt stark in die Länge gezogen und die Figuren bewegen sich in ihrer Entwicklung leider wieder einmal auf der Stelle. Ja, Bella darf zwei wichtige Entscheidungen treffen und sowohl ihre Entscheidung mit der Verwandlung zu warten als auch ihre Entscheidung das Kind zu behalten dürften bei der Zielgruppe für offene Münder sorgen. Aber seien wir mal ehrlich, beide Entscheidungen sind nur die logische Konsequenz um den Film vorwärts zu bringen, denn ohne die Schwangerschaft würde der Cliffhanger fehlen und wäre die Verwandlung bereits durchgeführt, wäre die Geschichte quasi am Ende angelangt. So wirkt das ganze Szenario ein wenig aufgesetzt und dennoch schafft es „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1“ das Ganze noch zu toppen. Und zwar mit Jacob. Klar ist er ein guter Freund von Bella, aber er hat sich nicht in das Sexleben der frischvermählten Bella einzumischen, schließlich hat sich Bella gegen Ihn und für Edward entschieden. Und wenn dies ihm nicht passt, sollte er aus Bellas Leben verschwinden. Auf der anderen Seite muss seine Figur handeln wie sie handelt. Sex wird in den „Twilight“-Filmen ja schon die ganze Zeit als etwas Schlechtes dargestellt und so braucht es ja mindestens einen der die prüden Werte aufrechterhält. „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1“ ist allerdings auch deshalb ein schwacher Film, da das Finale zwei geteilt wird. Die eigentliche Zweiteilung ist dabei noch nicht einmal das Problem, gibt es ja genug andere Filme die in zwei Teilen in den Kinos liefen. Das Problem bei dieser Zweiteilung ist einfach, dass die Geschichte einfach nicht genug hergibt um in zwei Teilen präsentiert zu werden. Das was hier in gut zwei Stunden präsentiert wird hätte auch in eine Stunde gepasst und dann hätte man die zweite Hälfte ebenfalls zusammenkürzen können und so einen Film gehabt, der zumindest etwas Erzähltempo gehabt hätte und eben nicht über lange Strecken einfach außer dummen Dialogen gar nicht passiert. [Sneakfilm.de]

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.