E=mc² – Einsteins große Idee Stream Deutsch

E=mc² – Einsteins große Idee
Vor etwa einem Jahrhundert entstand eine Formel, die die Welt veränderte: E=mc². Doch wie kam Albert Einstein auf diese Formel? Wer lieferte die Vorarbeit zur Relativitätstheorie? Und welche Auswirkungen haben diese Zeichen auf die Wissenschaft? All diese Fragen versucht der Film „E=mc² – Einsteins große Idee“ zu beantworten.

Reviews

Michael
Die Dokumentation „E=mc² – Einsteins große Idee“ unterscheidet sich in vielen Teilen von einer klassischen Dokumentation. Verschiedene Szenen des Films werden in nachgestellten Szenen von professionellen Schauspielern erzählt, immer begleitet von einer erläuternden Off-Stimme. Dazwischen gibt es immer wieder Einspielungen von Forschern, die über das Schaffen der erwähnten Forscher berichten. Durch diese Mischung aus klassischen Filmszenen und den typisch dokumentarischen Interviews ergibt sich eine spannende Mischung, die auf ganzer Linie unterhält und Wissen vermittelt. Zugegeben, war ich bisher nicht sehr daran interessiert zu wissen, wie genau die berühmte Formel E=mc² entstanden ist, bereue ich es nicht, mir diese Dokumentation angesehen zu haben. Natürlich versteht man auch nach dem Film nicht alle wissenschaftlichen Zusammenhänge, doch einiges wird verständlicher. Auch ohne Vorwissen vermittelt der Film einige Grundlagen zum Elektromagnetismus und Kernpunkte zur Energie. Doch nicht nur der wissenschaftliche Aspekt spielt bei „E=mc² – Einsteins große Idee“ eine Rolle. Anders als man es vielleicht bei einer Dokumentation erwartet, spielen in dieser Produktion auch Gefühle eine große Rolle. Man lernt viel über die Verstrickungen im Liebesleben der Wissenschaftler des 18. und 19. Jahrhunderts und auch das soziale Leben von Albert Einstein selbst wird unter die Lupe genommen. Klar, dass man einer als Dokumentation ausgelegen Filmproduktion keine Tiefe wie in einem Hollywooddrama erwarten darf, doch „E=mc² – Einsteins große Idee“ gelingt es neben dem Wissen auch Gefühle zu übertragen. Für mich etabliert sich der von Gary Johnstone (The Battle of Hood and Bismarck, Dambusters) inszenierte Film damit in meiner Top 10 der Dokumentationen. Wissen und Drama unter einen Hut zu bringen ist nicht gerade leicht, doch wird diese Aufgabe von Johnstone mit beachtenswerter Leichtigkeit gelöst. [Sneakfilm.de]

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.