Walk Hard - Die Dewey Cox Story Stream Deutsch

Walk Hard - Die Dewey Cox Story
Musiklegende Dewey Cox hat den Rock'n'Roll gelebt wie kaum ein anderer. Sobald er seine Familie verließ und seinen Bruder mit der Machete halbierte, stürmte er die Hitparaden. Seine kinderreiche Ehe mit Edith hält nicht, schläft er doch mit 411 Frauen, zeugt 22 Kinder und halb so viele Stiefkinder. Doch dann findet er in der Background-Sängerin Darlene die Liebe seines Lebens - nur um Jahre später wieder Privatleben und Karriere zu ruinieren.
Title Walk Hard - Die Dewey Cox Story
Release Date 2007-12-21
Runtime
Genres Komödie Musik Drama
Production Companies Apatow Productions, Columbia Pictures
Production Countries United States of America

Reviews

Michael
Mit „Walk Hard“ hat Regisseur Jake Kasdan (Nix wie raus aus Orange County, Zero Effect) ein Spoof-Movie der besseren Art geschaffen. Gerade wenn man sich an einen so großen Film wie „Walk the Line“ heranwagt, muss man einiges an Fingerspitzengefühl besitzen, damit das Projekt nicht in die Hose geht und in der Tat besitzt Kasdan die meiste Zeit diese Fähigkeit. Doch nicht nur die inszenatorischen Fähigkeiten des Regisseurs machen „Walk Hard“ zu einem ordentlichen Film. Auch Hauptdarsteller John C. Reilly (Ricky Bobby, Gangs of New York) trägt einen großen Teil zum Erfolg des Films bei. Nicht nur, dass Reilly glaubwürdig in der Rolle von Dewey Cox wirkt, er beherrscht auf ein variantenreiches Mimenspiel, mit welchem er schon alleine für den ein oder anderen Lacher sorgt. Zudem überrascht der Film mit einigen bekannten Gesichtern in kleinen Nebenrollen. Wer sich bei Cox Indienreise einmal die Gesichter der Beatles genauer anschaut, wird dabei auf Jack Black treffen, aber auch Frankie Muniz und Justin Long haben einen kurzen Auftritt im Film. Unter dem Strich ist „Walk Hard“ für mich ein unterhaltsamer Film. Mit Sicherheit ist Jake Kasdan mit seinem Film kein Meisterwerk gelungen, doch aus meiner Sicht kann man den Film ohne Probleme als solide Komödienkost bezeichnen. Dabei hat der Film so manches komisches Highlight zu bieten. Exemplarisch möchte ich hier nur Dewey Cox erste Drogenerfahrung nennen oder vielmehr den Weg dahin. Dieser ist wirklich unterhaltsam erzählt, aber um nicht zu viel zu verraten, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter auf diese Szene eingehen. Man muss sie einfach gesehen haben. [Sneakfilm.de]

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.