Hellraiser - Das Tor zur Hölle Stream Deutsch

Hellraiser - Das Tor zur Hölle
Frank Cotton verschwindet unter mysteriösen Umständen aus seinem Haus, als er versucht, einen geheimnisvollen Würfel zu öffnen. Jahre später ziehen sein Bruder Larry und dessen Frau ausgerechnet in dieses Haus. Frank gelingt es in Gestalt eines schrecklichen Wesens zurückzukehren. Um sich den Mächten der Finsternis entgültig zu entziehen, benötigt er die Hilfe seiner einstigen Geliebten Julia, die ihm nach wie vor hörig ist. Hilfe bedeutet für ihn Menschenblut, viel Menschenblut, um sein früheres Äußeres wieder herzustellen. Zwischenzeitlich gelangt Larry’s Tochter in den Besitz des mysteriösen Würfels. Sie öffnet ihn und entfesselt die Cenobites, Ausgeburten der Hölle. Der alles entscheidende Kampf beginnt: Kann das Tor zur Hölle wieder geschlossen werden? ....

Reviews

Kalla Malla
Einer der wenigen Horrorfilme aus den 80ern die ihren originären Horror durch Qualität und Härte bezogen ist zweifelsohne 'Hellraiser'. Barker war gerade in seiner „Bücher des Blutes“-Phase und präsentiert mit der geheimnisvolle Welten öffnenden Puzzlebox und den Herrschern der höllenähnlichen Folter- und Qualenwelt, den Cenobiten, endlich einmal ganz neue Gesichter des Grauens. Grimmig ist wohl die passenste Vokabel, die zu „Hellraiser“ paßt, denn die armen Opfer werden brutalst mit Hammerschlägen niedergemacht, daß vollfleischige Monstrum giert erotisierend nach mehr und das Schicksal, daß jemandem bei den Cenobiten, phantastisch mutierten Gestalten, droht, ist zersetzend, bzw. zerfetzend im wahrsten Sinne des Wortes. Mit den Cenobiten wartet der Regisseur dann auch fast bis zum Stundenschlag, bietet dann aber mit Pinhead, dem mit Nägel gespickten Anführer, eine Höllenfigur der besonderen Güte. Die morbide Atmosphäre der Geschichte wird von Barker wirklich gut auf Film gebannt. Hart, kantig, realistisch, mit Menschen, die nicht dem gängigen Klischee entsprechen, auch wenn Claire Higgins von Anfang an als Miststück charakterisiert ist. Fazit: Einer der 80er-Jahre Horror-Klassiker vom Feinsten!

Leave a Review?

You must be registered and logged in to submit your review.